Type I Plus® Vials

Mit einer Siliziumdioxidbeschichtung auf der Innenseite haben SCHOTT Type I Plus® Fläschchen den Standard für Barriereeigenschaften gesetzt, wodurch die Wechselwirkung zwischen Wirkstoff und Behälter erheblich reduziert wird. Da die Proteinadsorption und das Auswaschen aus Glasverpackungen die Haltbarkeit empfindlicher Arzneimittel beeinträchtigen können, sind diese Fläschchen die ideale Verpackungslösung.

SCHOTT Type I Plus® Vials bieten außerdem eine minimale Adsorption radioaktiver Moleküle sowie eine 100% ige Kamerainspektion einer Vielzahl von Maß- und Kosmetikspezifikationen, um ein sehr geringes Defektniveau zu gewährleisten. Dies macht sie ideal für eine Reihe von Anwendungen, einschließlich radioaktiver Diagnostik, Proteine ​​und Enzyme.

 

 

  • Chemisch gleichförmig : reines Siliziumdioxid (SiO2-Beschichtung)

  • Schichtdicke: 100 - 200 nm

  • Nicht poröse, kovalente Bindung zwischen Glasmatrix und Beschichtung

  • Verarbeitbarkeit im Fill & Finish Prozess äquivalent zu unbeschichteten Typ I Glasbehälter

  • Verifizierte Barriere aufgrund eines vordefinierten quantitativen Grenzwertes von 0,17 mg/ml Na für alle Fläschchengrößen

  • Erhöhung der Haltbarkeit für empfindliche Arzneimittel-Formulierungen

  • Minimierung von Proteinadsorption in flüssigen Formulierungen - auch in Bezug auf Lyophilisierung

  • Minimierung der Adsorption von radioaktiven Molekülen

2R, 4R, 6R, 8R, 10R, 15R, 20R, 25R, 30R, 50R und 100R ISO-Formate. Kundenspezifische Anpassungen sind auf Anfrage möglich.

 

Mehr erfahren?

Möchten Sie mehr über die Produkte von SCHOTT AG erfahren oder haben Sie Fragen? Sie benötigen ein individuelles Angebot oder Informationen zu Bestell-, Liefer- und Zahlungskonditionen? Kontaktieren Sie uns per Telefon, Email oder Live-Chat.